Geplatzte Tomaten

Jetzt werden die Tomaten reif. Im eigenen Garten kann man sie so lange am Strauch hängen lassen, dass sie möglichst süß schmecken und ihr Aroma vollständig ausgebildet haben. Allerdings sollte man dabei unbedingt auf eine ausgeglichene Wasserversorgung der Pflanzen achten. Bei zu großen Schwankungen neigen die Früchte dazu, aufzuplatzen, was wiederum Einfallstor für allerlei Fäulniserreger wäre. Also Boden nicht ganz austrocknen lassen! Dabei sollte man lieber nur alle paar Tage, dann aber durchdringend wässern (ca. 20 l/m2), so dass die Tomatenwurzeln dazu erzogen werden und in die Lage kommen, sich das Wasser selbstständig aus tieferen Bereich zu holen.


Mehr in dieser Kategorie: Ungerechterweise unbekannt »
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.