Aussaat: Wissen, wo's lang geht

Wenn es ums Keimen geht sind Möhren, Zwiebeln oder Petersilie Spätzünder. Lange bevor sie sich zu erkennen geben, nehmen unerwünschte Wildkräuter das Beet in Beschlag. Es muss gehackt werden – doch wo genau liegen nochmal die Saatreihen?

Um die schlummernde Saat nicht zu gefährden, bringt man mit ihr eine schnellkeimende Markiersaat aus. Radieschen gehen schon nach wenigen Tagen auf und zeigen den genauen Reihenverlauf. Sie räumen das Beet sehr bald und stören die Hauptsaat nicht, wenn sie in größeren Abständen ausgebracht werden. Alternativ können auch einzelne Kresse- oder Salatsamen in die Reihen gestupft werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.