Stachelbeeren: Nach der Ernte ist vor der Ernte

Publiziert in Obstgarten im August

Wenn die letzte Beere geerntet ist, kommen die Triebe an die Reihe. Ein regelmäßiger Auslichtungsschnitt ist wichtig, um den Strauch fruchtbar, luftig und gesund zu halten. Im belaubten Zustand erkennt man gut welche Zweige und Seitentriebe zu dicht stehen. Abgetragene, überaltete Triebe haben ausgedient und werden an der Basis oder über einem kräftigen Jungtrieb ausgeschnitten. Angestrebt wird ein lockerer Aufbau von 10 bis 12 gut verteilten Gerüstästen. Beim Hochstämmchen genügen 5 bis 6 Haupttriebe. Wenn noch nicht geschehen, sollten Sie die Stämmchen mit einem Pfahl stützen, sonst drohen sie bei Sturm oder unter einer schweren Schneehaube zu brechen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.