Bleichzarter Knollenfenchel

Um die Knollen so schön weiß zu bekommen, wie es das Bild auf dem Samenpäckchen verheißt, muss man sie bleichen. Häufeln Sie die Knollen mit lockerem Erdreich an, sobald sie etwa hühnereigroß sind. Gebleichte Knollen sind zarter und einen Hauch süßer als ungebleichte. Eine gleichmäßige Wasserzufuhr verhindert, dass die Knollen aufplatzen und sorgt für zügiges Wachstum. Lassen Sie den Fenchel aber nicht zu groß werden. Ältere und übergroße Knollen werden etwas faserig und verlieren Aroma. EineFaustregel besagt, dass die meisten Sorten die größe einer Faust nicht überschreiten sollten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.