Jäten nicht vergessen

Publiziert in Ziergarten im Oktober

Wer sich den Start in die nächste Saison erleichtern möchte, tut gut daran, unliebsame Wildkräuter auch den Herbst und Winter über im Blick zu behalten und rechtzeitig zu entfernen. Wurzelkräuter wie Giersch, Quecke oder Schachtelhalm überdauern den Winter unbemerkt im Boden und starten meist mit etwas Vorsprung vor den Gartenpflanzen ins Frühjahr. Andere Überlebenskünstler wie die Vogelmiere wachsen sogar in der kalten Jahreszeit weiter und keimen schon ab 6 °C. Sie können ausgerissen werden, solange der Boden schneefrei ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.