Gießen mit Schnee

Publiziert in Topfgarten im Dezember
Gießen mit Schnee www.museum-der-gartenkultur.de

Stark kalkhaltiges Leitungswasser macht auf Dauer den meisten Zimmerpflanzen zu schaffen. Besonders empfindlich reagieren Orchideen, Azaleen, Kamelien, Weihnachtskaktus oder Anthurien. Wenn es kräftig geschneit hat, liegt das bessere Gießwasser vor der Tür! Holen Sie aber nur sauberen Schnee ins Haus, der nicht mit Streusalz in Berührung kam. Dort muss er selbstverständlich erst auf Zimmertemperatur kommen, sonst sind Wurzelschäden vorprogrammiert. Wenn man mangels weißer Pracht auf Leitungswasser angewiesen ist, sollte man zumindest die Gießkanne ein paar Tage stehen lassen, damit sich der Kalk am Grund absetzen kann.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.