Was sonst noch zu tun ist

Publiziert in Ziergarten im April
  • In diesen Wochen können Sie robuste Sommerblumen (z. B. Ringelblume, Jungfer im Grünen, Kornblume) und robuste Kräuter (z. B. Dill, Petersilie, Borretsch) direkt ins Beet säen.

  • Für wurzelnackte Gehölze ist die Pflanzzeit abgelaufen. Ab jetzt sollten nur noch Containerpflanzen in die Erde.

  • Reißen Sie verfilzte Randwurzeln von Container- oder Topfpflanzen vor dem Pflanzen leicht auf.

  • Prachtstauden sind dankbar für eine Starthilfe aus Kompost (2–3 l/m²) und Hornspänen (ca. 40 g/m²).

  • Wenn die Ballen von Gehölzen oder Stauden sehr trocken sind, lässt man sie am besten erst in einem Eimer Wasser „tanken", bevor sie in die Erde kommen.

  • Nach der Blüte können Sie Forsythien, Zier-Johannisbeeren und andere frühblühende Ziersträucher auslichten.

  • Zu groß gewordene Ziergräser kann man mit dem Spaten oder der Grabgabel aus der Erde heben und in kleinere Einheiten teilen.

  • Zeit für den Rosenschnitt! Bei Beet- und Edelrosen kürzt man schwache Triebe auf drei bis fünf Augen, starke auf sechs bis acht Augen.

  • Bei Wildrosen und einmalblühende Strauchrosen werden lediglich die vergreisten und dürren Triebe ausgeschnitten.

  • Nach den Strapazen des Winters braucht der Rasen Luft, Licht und Nahrung. Erst wird gemäht, dann vertikutiert und anschließend gedüngt.

  • Mähen Sie den Rasen im Frühjahr nicht zu kurz, damit sich die Gräser besser gegen die Unkräuter durchsetzen können.

  • Frühjahrsputz im Gartenteich! Einige Baumärkte verleihen spezielle Sauger, mit denen Sie einer zu dick gewordenen Schlammschicht zu Leibe rücken können.

  • Gönnen Sie dem Rasenmäher vor seinem ersten Einsatz einen Ölwechsel. Müssen die Messer nachgeschärft werden?

Mehr in dieser Kategorie: « Schreie aus dem Lilienbeet
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.