Aktuelles (518)

ProSpecieRara hat auf www.prospecierara.ch/setzlinge eine Liste online gestellt, in der die Marktfahrer*innen und weitere Betriebe zu finden sind, die unter dem ProSpecieRara-Gütesiegel Setzlinge produzieren. Denn Lieferservice, Versand oder Abholung von Bestellungen vor Ort sind weiterhin erlaubt. Nachfolgend haben wir für die Leser dieses Newsletters die Betriebe in der Nähe des Bodensees herausgepickt:

SG | Berneck | Beat & Sarah Reller | Gemüse, Sträucher, Beeren | Website

SG | Buchs | Biogärtnerei Rohrer | Gemüse, Kräuter | Website

SG | Eichberg | Rosmarie Conrad | Gemüse, Sommerflor, Kräuter | Website

DE | Hilzingen-Binningen | Syringa | Kräuter, Stauden | Website

Jungpflanzen besorgen – oder selber ansäen

Wer nicht im Dunstkreis dieser an ProSpecieRara angeschlossenen Gärtnereien wohnt, der findet vielleicht trotzdem in seiner Umgebung eine Quelle, die ihm Jungpflänzchen liefert. Und wenn das doch nicht gelingt, kann man sich noch rasch die gewünschten Saatgut-Päckchen zuschicken lassen. Das funktioniert per Post immer, im Internet gibt es zahlreiche Anbieter. Und wenn Sie sonst selten selbst zum Saatgut greifen, dann helfen Ihnen vielleicht die folgenden Anregungen.

Alle Entwicklungen deuten darauf hin, dass noch bis weit in den Sommer mit Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens zu rechnen ist, und es wäre gegenüber allen Beteiligten nicht zu verantworten, am 1.–3. Mai die Gartentage durchzuführen. Daher sehen wir uns gezwungen, schweren Herzens die Veranstaltung abzusagen.

Uns als Veranstalter der Gartentage treffen die derzeitigen Entwicklungen und Ausfälle existenziell. Um die stimmungsvollen Garten-Events am Bodensee-Ufer längerfristig erhalten zu können, suchen wir daher ab sofort Gartenfreunde, die sich finanziell, werblich oder operativ an den Gartentagen beteiligen möchten und können. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann laden wir Sie ein, mit uns Kontakt aufzunehmen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eigentlich sollten einige der Gartentage-Aussteller unter der Regie von 4ländergarten von 2.–5. April ihren ersten Auftritt dieses Jahres am Bodensee haben, in einer eigenen Halle auf der Dornbirner „SCHAU!“. Doch diese Veranstaltung wurde von den Verantwortlichen der Vorarlberger Frühjahrsmesse schon zeitig auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Die IBO Friedrichshafen hatte ihren Veranstaltungstermin zunächst ebenfalls verschoben, inzwischen aber steht fest, dass sie erst 2021 wieder stattfinden wird.

Die Landesgartenschau Überlingen wird nicht wie geplant am Donnerstag, 23. April, eröffnen. Dies gab der Aufsichtsrat der Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH Ende März bekannt. Ein neuer Termin wurde aufgrund der unsicheren Lage noch nicht festgesetzt.

Gerade recht zum Ostersalat schiebt der Bärlauch aus seinen kleinen länglichen Zwiebeln, die seinem Verwandten, dem Knoblauch ähneln, grünglänzende, lanzettliche Blätter mit glattem Rand hervor. Eine Reinigungs- und Vitalspeise ersten Ranges mit kräftigem Knoblauchduft!
Eine Kolumne von Pflanzenkundlerin Adelheid Lingg

Birkensaft selbst zapfen? Markus Kobelt zeigt, wie Sie den Natur-Energydrink gewinnen. Eine gesunde Erfrischung, die in diesen Frühlingstagen zu "ernten" ist.

Am 13. März 2020 wurde auf Schloss Dennenlohe in neun Kategorien der Deutsche Gartenbuchpreis („präsentiert von Stihl“) verliehen. Zudem wurde erstmalig der European Gardenbook Award in zwei Kategorien geteilt.

Mit dem Klimawandel steigt das Interesse an Gehölzen, die mit warmen und trockenen Verhältnissen klarkommen. Markus Kobelt erzählt, was bei der Pflanzung und Pflege von Feigen im eigenen Garten zu beachten ist.

Was ist Methiocarb? Hierbei handelt es sich um eine synthetisch hergestellte chemische Verbindung. Diese Substanz wirkt bei Insekten, Spinnentieren und Schnecken giftig auf das Nervensystem. Auch für Wasserlebewesen wird dieser chemische Wirkstoff als sehr giftig eingestuft.
Eine Kolumne von Pflanzenärztin Dr. Tina Balke

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.