Gemüse des Jahres: Mais

Publiziert in Aktuelles
Gemüse des Jahres: Mais Bild: Sibylle Maurer-Wohlatz, VEN

Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) hat für die Jahre 2021 und 2022 den Mais zum Gemüse des Jahres erkoren. Damit sollen die traditionellen samenfesten Maissorten bekannter gemacht und zu ihrer Erhaltung beigetragen werden.

Erst seit wenigen Jahren ist Mais zur weltweit wichtigsten landwirtschaftlichen Kultur aufgerückt und hat dabei Reis und Weizen überholt. Nicht in erster Linie als menschliches Nahrungsmittel, nicht aufgrund der Verarbeitung zu Biogas oder der Gewinnung von Zucker für Fertigprodukte. Sondern weil Mais heute neben Soja weltweit das meistgehandelte Futtermittel ist. In diesem Zusammenhang wird beim Mais nun auch vermehrt Gentechnik eingesetzt. Erfolgreiche ökologische und klimagerechte Anbaumethoden, wie die traditionelle lateinamerikanische Mischkultur mit Mais, Bohnen und Kürbis, sind weitgehend verdrängt worden.

VEN bietet ab kommendem Jahr an, Saatgut, Wissen und Fertigkeiten weiterzugeben, damit Ursprungssorten aus Südamerika ebenso wie früh in Europa entstandene Sorten gezielt weiter vermehrt werden, so dass sie als lebendiges Kulturerbe für künftige Generationen bewahrt werden und sich auf natürliche Weise an aktuelle Umweltveränderungen anpassen können. Was auch viel Spaß machen kann, denn Sorten wie die von Indianern gezüchtete ‚Glass Gem‘ (siehe Foto) brillieren mit einer Farbigkeit wie bunte Glasperlen.

www.nutzpflanzenvielfalt.de

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.