4ländergarten

Aktuelles (336)

Das Antreiben von Meerkohl ist nicht aufwendig und lohnt sich auf jeden Fall! Der Meerkohl produziert weiss gebleichte Stängel, die wie Spargel genossen werden können. Auch die jungen, purpurfarbenen Blätter bereichern mit ihrem feinen Kohlgeschmak jeden Gemüseeintopf. Und die im Halbrund über der Staude stehenden unzähligen ungeöffneten Blütenknöspe geben schmackhafte und gesunde Brokkoli ab. Einmal gepflanzt, produzieren diese Gemüsepflanzen jahrelang schmackhaftes Gemüse.

Frühlingsfest der Vielfalt

Von 4. bis 6. Mai erwartet die Besucher ein buntes Frühlingsfest am Ufer der hinteren Lindauer Insel. Schon im Vorfeld findet in der Inselhalle (3./4. Mai) das hochkarätige „1. Gartensymposium am Bodensee“statt. Zur Eröffnung der Gartentage (Fr. 14 Uhr) werden die Besucher von Schauspielerin ChrisTine Urspruch begrüßt, besser bekannt und beliebt als „Dr. Klein“ oder als „Alberich“ im Münsteraner Tatort. Neben einer Auswahl von Pflanzenspezialitäten, die in der Vierländerregion einzigartig ist, gibt es wieder viel Schönes und Nützliches zu entdecken sowie etliche kulinarische Genüsse, aus regionaler Herkunft ebenso wie Schätze aus aller Welt. Dasselbe gilt für die vielen Angebote fürs Drumherum, wie Gartenausstattung und -möbel, Accessoires & Kunsthandwerk.

Welche Gemüsesorten sind in den vergangenen 150 Jahren vom Markt, aus den Gärten und von unseren Tellern verschwunden? Informationen dazu und Bilder von rund 7.000 alten Gemüsesorten sind nun in einer Datenbank online verfügbar. Dabei zeigt sich, dass von 75 Prozent davon als verschollen angesehen werden müssen. Diese Internetseite soll vergessene Sorten wieder ins Gedächtnis rufen und Unterstützung beim Anbau im eigenen Garten bieten. Sie ist zu finden unter pgrdeu.genres.de/rlistgemuese.

Anfang April, eine Woche nach Ostern, hat 4ländergarten das Veranstaltungsjahr auf der Messe in Dornbirn eröffnet und mit einer kleinen Auswahl an Ausstellern das Flair der Gartentage auf die SCHAU! 2018 getragen. Bei schönstem Wetter konnten eine Menge Besucher in die eigens dekorierte Halle 12 gelockt werden; die Resonanz war sehr positiv und die Veranstalter freuen sich auf ein Wiedersehen bei der SCHAU! 2019!

Wir freuen uns über die rege Teilnahme an unserem Gewinnspiel, das wir bei der SCHAU! in Dornbirn und auf www.gartentage-lindau.de auf den Weg gebracht haben und wir begrüßen die vielen neuen Leser, die sich im Zuge des Gewinnspiels für unseren Newsletter angemeldet haben.

Inzwischen wurden die Gewinner der 10x2 Freikarten für die Gartentage Lindau gelost und per Email benachrichtigt. Unter anderem haben gewonnen: Marlene Sohler aus Eichenberg (A), Harmut Hofer aus Götzis (A), Antje Burgold aus Kriessern (CH) und Andrea Ammerl aus Gerstetten (D). Bei den weiteren Gewinnern warten wir noch auf die (baldige!) Rückmeldung (bitte auch Spam-Ordner checken!)

Maulbeeren sind bekanntlich die Leibspeise der Seidenraupen, aber wenn man sie einmal probiert hat, könnten die süßen Früchte auch zu den eigenen Lieblingsbeeren werden.

In Bayern gibt es ca. 4,5 Mio. Haushalte mit Balkon und Terrasse. Für Viele ist dies die einzige Fläche, wo sie  ihrem grünen Hobby nachgehen können. Aufgrund des knappen Platzangebots versucht man beim Urban Gardening, Nutz- und Ziergartenbereiche optisch attraktiv miteinander zu verbinden.

Natürlich wird man mit einem Balkon-, Terrassen- oder Dachgarten nicht zum kompletten Eigenversorger in Sachen Gemüse oder Obst. Dennoch lässt sich der Speiseplan mit Früchten aus dem eigenen Topfgarten wirkungsvoll bereichern. Viele Gemüse- und Kräuterarten lassen sich problemlos in Kästen oder Kübeln ziehen.

Mehr: www.hswt.de/forschung/wissenstransfer/2017/juli-august-2017/naschgemuese.html

Sie möchten einen guten Obstbaum kaufen? Markus Kobelt zeigt den Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Obstbaum. Obstbaum, egal ob Apfelbaum, Kirschbaum, Zwetschgenbaum, Aprikostenbaum, Zitrusbaum, Quittenbaum, Pflaumenbaum, Pfirsichbaum, Nektarinenbaum, Nussbaum, Feigenbaum, Kakibaum und und und... - Obstbaum ist nicht gleich Obstbaum!

Wie schon letztes Jahr werden sich Gartentage Lindau und Bregenzer GartenKultur auf der SCHAU! von 5. bis 8. April 2018 präsentieren. Ein Ausschnitt von 15 Ausstellern wird in Halle 12 den 4ländergarten gestalten, um diese Messe in Dornbirn um einige ausgesuchte Beiträge rund um den Garten zu bereichern. Weitere Schwerpunkte der Vorarlberger Frühjahrsmesse sind Wohnen, Genuss, Freizeit und Mobilität. schau.messedornbirn.at

Die Erhaltung der Vielfalt bei unseren Nahrungspflanzen spielt eine große Rolle für die Vielfalt in Garten und Natur, nicht zuletzt aber auch für die zukünftige Erzeugung von hochwertigen und gesunden Lebensmitteln. Auf den Gartentagen informiert der Gemeinschaftsstand der Stadtgärtnerei und der Kreisfachberatung, unterstützt von Mitgliedern der örtlichen Gartenbauvereine, dass und wie jeder Freizeitgärtner seinen persönlichen Beitrag dazu leisten kann. In Kooperation zwischen Gartentagen und Kreisfachberatung ist es sogar gelungen, die Vorträge am Samstag unter das Motto „Saatgut- und Sortenerhaltung“ zu stellen; dabei werden verschiedene Referenten die Saatgutgewinnung im Hausgarten im allgemeinen sowie bei speziellen Gemüsegruppen, die biologische Samenzüchtung sowie den Erhalt alter Kern- und Beerenobstsorten in Theorie und Praxis erläutern. Und letztlich ist aus diesem Engagement – ein wenig verallgemeinert – auch das Motto der gesamten diesjährigen Gartentage erwachsen: Frühlingsfest der Vielfalt

Das ganze Programm finden Sie auf www.gartentage-lindau.de