4ländergarten

Aktuelles (299)

Das Kraut der Unsterblichkeit wird im chinesischen auch Jiaogulan genannt. Markus Kobel berichtet über diese begehrte Pflanze und erzählt, wie sie zu ihrem Namen kam.

Der Herbst ist nicht nur die Zeit der Ernte, in der wir die Früchte des Gartenjahrs genießen, sondern auch Pflanzzeit. Da passt es ausgezeichnet, dass die Bregenzer Garten.Kultur, DAS Gartenevent in Vorarlberg, pünktlich zum Herbstanfang ihre Pforten öffnet in den herrlichen Anlagen des Strandbads unmittelbar neben dem Festspielhaus, am Ufer des Bodensees. Von 21. bis 23. September finden sich dort etwa 80 regionale und internationale Aussteller ein mit einem ausgewählten Angebot an Pflanzen, Gartenmöbeln und -zubehör, kunsthandwerklichen Accessoires, Naturprodukten und Naschereien.

Sie wollen ihren Liebsten eine Freude machen, für einen Verein oder eine Gruppe Tickets organisieren oder sich selbst schon im Vorfeld eine Eintrittskarte zur Veranstaltung sichern und eventuellen Wartezeiten an der Kasse aus dem Weg gehen?

Hier können Sie Eintrittskarten ganz einfach online bestellen.

Oder Sie holen sich die Tickets an einer unserer Vorverkaufsstellen:

- Bregenz Tourismus & Stadtmarketing, Rathausstraße 35a, 6900 Bregenz

- i-punkt im Lindaupark, Kemptener Straße 1, 88131 Lindau

Dieser Sommer hatte es in sich: trockene Luft und warme Temperaturen. Das beste Wetter für Spinnmilben. Und da in diesem Jahr auch die Eisheiligen mehr oder weniger ausgefallen sind, hatten diese Tierchen viele Wochen Zeit, sich in Massen zu vermehren.
Eine Kolumne von Pflanzenärztin Dr. Tina Balke

Mit dem 23. August gibt der strahlende Sonnenlöwe seinen Kraftstab weiter an die Jungfrau. Ein Erdzeichen, das uns mit Präzision und mit Heilung verbindet. Haben wir im Löwen unseren Herzensweg gefunden, so können wir ihn jetzt in der Jungfrau mit Verstand und Weisheit gehen.
Eine Kolumne von Pflanzenkundlerin Adelheid Lingg

Neal Peterson, der Züchter der Peterson Pawpaws®, ist in West Virginia USA aufgewachsen, der Heimat von Asiminatriloba, auch bekannt als Indianerbanane. Dort wachsen die Kleinbäume natürlicherweise in den Wäldern entlang der Flüsse. Indianerstämme und die ersten Siedler der Ostküste nutzten die Früchte für ihre Ernährung. Neal kannte die Pflanzen aus der Nähe seines Elternhauses. Doch erst als Student probierte er die ersten Früchte. Er fand sie „delicious“ und widmete fortan sein Leben den Pawpaws.

Schon vor 30 Jahren wurden Säulenäpfel auf den Markt gebracht. So richtig gartentauglich wurden die schlanken Bäumchen jedoch erst mit neueren Sorten.

In diesem Video zeigt Ihnen Markus Kobelt, Gründer und Züchter von Lubera, Impressionen von der Chelsea Flower Show 2018. Lehnen Sie sich zurück und geniessen Sie die schönen Bilder.

Von 21. bis 23. September findet sich in den herrlichen Anlagen des Strandbads Bregenz wieder eine große Zahl regionaler und internationaler Aussteller ein. Dabei ist eine Menge geboten für alle Freunde des guten Geschmacks: Von nützlichen Gartenwerkzeugen und besonderen Gartenmöbeln hin zu kulinarischen Spezialitäten, von kunsthandwerklichen Garten-Unikaten über schicke Modeaccessoires bis hin zum etwas anderen Gartengrill. Selbstverständlich darf eine große Auswahl an Stauden, Kräutern, Rosen und Ziergehölzen nicht fehlen. Auch die erfolgreiche Initiative „Natur im Garten“ ist mit dabei. Und im Rahmenprogramm aus Fachvorträgen, Verkostungen und Musikdarbietungen kann man erstmalig eine Pflanzenärztin konsultieren.

Weitere Details im nächsten Newsletter sowie auf www.bregenzer-gartenkultur.at

Neulich erreichte mich eine E-Mail aus Norddeutschland. Ein Gartenbesitzer fragte mich nach dem Grund, warum die Nadelspitzen seiner Lebensbäume (Thuja) braun geworden sind.
Eine Kolumne von Pflanzenärztin Dr. Tina Balke