Kaki – fast winterhart

Publiziert in Topfgarten im Januar
Kaki – fast winterhart www.lubera.com

Die Kakipflaume (Diospyros kaki) ist ein rundkroniger Kleinbaum aus Ostasien, der in seiner malerischen Gestalt sehr dem Apfelbaum ähnelt. Die Beerenfrüchte entwickeln sich recht langsam, präsentieren sich dann aber eindrucksvoll. Denn zur Vollreife im November hat der Baum sein prächtig gefärbtes Laubkleid bereits abgelegt und aus der Krone schillern einzig und allein die orangefarbenen, saftig-süßen Früchte.

Mit einer Frosthärte von bis zu -15 °C ist diese exotische Versuchung fast winterhart. Wer den Anbau außerhalb wintermilder Weinbauregionen wagen möchte, sollte unbedingt auf robuste Veredlungen und Sorten (’Tipo’, ’Vaniglia’) zurückgreifen und einen geschützten Standort wählen. Ansonsten empfiehlt sich die Kaki als pflegeleichte Kübelpflanze, die man im kühlen Keller überwintert und im Sommer auf der Terrasse bewundert.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten