Sanfte Beetbearbeitung

Wenn der Boden frostfrei ist und nicht mehr „schmiert“, kann man robusten Frühgemüsen wie der Puffbohne oder der Gelben Rübe schon im Februar den Hof bzw. das Beet machen. In den meisten Fällen genügt es, den Boden nur oberflächlich mit einem Krail zu lockern. Die gelockerte, feinkrümelige Saatrille darf den Kontakt zur abgelagerten Bodenschicht nicht verlieren, damit die Samen von den senkrecht verlaufenden Kapillarröhrchen gut mit Wasser versorgt werden können. Bei zu tief gelockerten oder gar frisch umgegrabenen, grobscholligen Beeten entstehen viele Hohlräume und die Samen finden kaum Anschluss an die „Wasserleitung“ des Bodens“ - sie vertrocknen. Am besten setzen Sie bei der frühjährlichen Beetbereitung gleich Kompost zu und lassen das Beet anschließend noch zwei Wochen ruhen, damit sich die Mischung setzen kann.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten