Eine seltene Baumtomate

Die Zwergbaumtomate (Cyphomandra abutiloides) ist verwandt mit der größeren Tamarillo und wird aufgrund ihres obstig-fruchtigen Geschmacks auch Brasilianischer Samtpfirsich genannt. Feine Gaumen schmecken auch Aprikosen-, Himbeeren und sogar Erdbeeraromen heraus - aber probieren Sie am besten selbst! Wer die mehrjährige, bis zu 2 m hoch werdende Pflanze jetzt sät, kann im Herbst mit einer Ernte rechnen. Die Samen werden nur flach bedeckt und auf der Fensterbank bei einer Temperatur von 20 bis 25 °C zum keimen gebracht. Geduld! Die Zwergbaumtomate braucht dazu manchmal 4 Wochen. Später pikiert man sie in kleine Töpfe und ab Mitte Mai darf sie raus auf Terrasse oder Balkon. Nun wächst sie ziemlich rasch zu einer dekorativen Kübelpflanze heran mit großen herzförmigen Blättern und angenehm duftenden weißen Blüten. Um die Zwergbaumtomate buschig zu halten, entspitzt man den Haupttrieb bei einer Höhe von etwa 50 cm. Überwintert wird dieses exotische Gehölz bei 5 bis 15 °C.

Ähnliche Artikel